Angebot anfordern
Angebot anfordern
  • +385 (0)1 5577-014

Mazedonisch

Bei der mazedonischen Sprache handelt es sich um eine moderne Form der slawischen Sprachen. Diese ist nicht zu verwechseln mit der antiken makedonischen Sprache, die zur Zeit Alexanders des Großen gesprochen wurde. Mazedonisch – oft auch als Makedonisch oder Slawomazedonisch bezeichnet – ist eine indogermanische Sprache mit ca. 2,5 Millionen Muttersprachlern. Gesprochen wird sie überwiegend in Mazedonien, einem der Nachfolgestaaten des ehemaligen Jugoslawien. Weitere Länder, in denen mazedonische Muttersprachler verbreitet sind: Albanien und Serbien, wo Mazedonisch als offizielle Minderheitensprache gilt, sowie Bulgarien, Griechenland, Australien, Kanada und die USA. Die mazedonische kyrillische Schrift ähnelt der serbischen kyrillischen Schrift, unterscheidet sich jedoch von dieser in drei Buchstaben.

Die dem Mazedonischen am nächsten verwandte Sprache ist Bulgarisch. Zusammen gehören die beiden Sprachen zur östlichen Gruppe der südslawischen Sprachen und unterscheiden sich von den übrigen slawischen Sprachen. Gelegentlich wird Mazedonisch auch fälschlicherweise als bulgarischer Dialekt bezeichnet.